MEMO-Teleskop-System

MEMO-Teleskop-System

MEMO-Teleskope erhöhen die Sicherheit bei der Armaturenbetätigung und helfen Schäden zu vermeiden. 
Der Schließbereich einer Armatur wird optisch, innerhalb des Teleskopkopfes, dauerhaft und deutlich angezeigt. 

So ist erkennbar, sobald die Straßenkappe geöffnet wurde, ob die Armatur in einem geschlossenen oder geöffneten Zustand ist. 
Während des Schließvorganges ist, durch die Bewegung des integrierten Anzeigemoduls, abzulesen wann eine Armatur in den Absperrbereich übergeht. Einer Überlastung der Armaturenbauteile kann somit vorgebeugt werden. 

Gleiches gilt beim Öffnen der Armatur, indem das Anzeigemodul den Öffnungsbereich einer Armatur ebenfalls deutlich signalisiert.
Dabei arbeitet das Speichermodul der MEMO-Teleskope unabhängig vom eingesetzten Armaturenfabrikat und dessen Nennweite. Die notwendigen Umdrehungen der jeweiligen Armatur, zwischen Auf- und Zustellung, werden während des ersten Schließvorganges selbsttätig, nicht manipulierbar, rein mechanisch gespeichert. 

Die gesamte Konstruktion des MEMO-Speichermoduls ist verschmutzungssicher abgedichtet und zuverlässig ausgeführt. Die verwendeten Bauteile befinden sich in spannungsfreiem Zustand, so dass eine langlebige und sichere Funktionsweise gewährleistet ist. 

So erweitert der Nutzen des MEMO-Anzeigemoduls optimal die Vorteile dieser Kettler-Teleskopsysteme.
Weitestgehend unabhängig von Nennweiten, Rohrdeckungen und eingesetzten Armaturen, schnelle und bequemeVerlängerbarkeit, Reduktion der Variantenvielfalt und der Entfall von Anpassungsarbeiten und Sonderanfertigungen zeichnen KIT-Teleskope aus.

Ergänzt werden diese Vorteile durch die Standardausstattung mit einer reflektierenden Markierungsfahne und die Aufnahmemöglichkeit von Kennzeichnungssteckern. Selbstverständlich gewährleistet eine dauerhafte Kapselung gegen das Eindringen von Fremdstoffen auch bei MEMO-Teleskopen eine sehr hohe Lebensdauer.